Neu in der Bundesliga und beim FC Schalke 04: Wintertransfer Guigo Burgstaller

Foto: © picture alliance / Matthias Balk

Vier Neuzugänge fanden im neuen Jahr bisher ihren Weg in die Bundesliga. Wir haben uns die Wintertransfers genauer angeschaut und Comunio-Potenzial sowie Marktwerte analysiert.

Timothee Kolodziejczak, Borussia M‘gladbach, Abwehr, Einstiegsmarktwert bei Comunio: 3.000.000
Mit Timothee Kolodziejczak fand Max Eberl die erhoffte Verstärkung für den Abwehrverbund von Borussia Mönchengladbach. Der Franzose (Vertrag bis 2021), der zweieinhalb Jahre für den FC Sevilla aktiv war und 7,5 Millionen Euro kostete, ist als Linksfüßer in der Innenverteidigung  genauso wie außen einsetzbar. Er kann als direkter Ersatz für Alvaro Dominguez gesehen werden, der vor kurzem seine Karriere beenden musste.

Wie schnell der 25-Jährige seinen Weg ins Team finden wird, hängt von den Eindrücken in der noch verbleibenden Vorbereitung ab. Da die Borussia über hochkarätiges eingespieltes Personal verfügt, könnte der teure Winterneuzugang zunächst auf der Bank Platz nehmen. Sein Einstiegsmarktwert stieg aufgrund des Comunio-Algorithmus aber dennoch bereits um 1,5 Millionen.

Özil, Hummels und Co.: Wintertransfers und ihre Comunio-Bilanzen – Teil 1
Transfers aus der Winterpause der Saison 2007/08: Mats Hummels und Mesut Özil

In der Winterpause 2007/08 sicherte sich Werder Bremen ein deutsches Supertalent, das bald auch die Comunio-Manager glücklich machen sollte. Mats Hummels hat ebenfalls bereits einen Wintertransfer hinter sich.

weiterlesen...

Max Besuschkow, Eintracht Frankfurt, Mittelfeld, Einstiegsmarktwert bei Comunio: 500.000
Eintracht Frankfurt sicherte sich jüngst die Dienste von Max Besuschkow. Der 19-Jährige kommt für 100.000 Euro vom VfB Stuttgart, wo er alle Jugendabteilungen durchlief, aber zuletzt etwas unzufrieden war. In der ersten Mannschaft kam der zentrale Mittelfeldspieler nämlich trotz großer Ambitionen noch nicht zum Einsatz.

Er darf auch deshalb auch in der Mainmetropole als Investition in die Zukunft gesehen werden. In 33 Drittligapartien für die zweite Mannschaft der Schwaben in der 3. Liga brachte es Besuschkow auf vier Tore und fünf Assists. Für die deutsche U19-Nationalmannschaft traf der Neu-Frankfurter in zehn Spielen dreimal ins Schwarze.

Zur Vorstellung der bisherigen Wintertransfers!

Paul-Georges Ntep, VfL Wolfsburg, Sturm, Einstiegsmarktwert bei Comunio: 5.000.000
Paul-Georges Ntep kann wird beim VfL Wolfsburg Nachfolger von Julian Draxler, den es zu Paris Saint-Germain in die Ligue 1 zog. Der Offensivspieler, der neben den Außenbahnen auch die Mittelstürmerposition besetzen kann, war bereits zweimal für die französische Nationalmannschaft aktiv, ist aber kein aktueller Nationalspieler. Er kostete fünf Millionen Euro und stieg am Montag mit demselben Wert bei Comunio ein.

Mit seiner Schnelligkeit soll der 24-Jährige, an dem wohl auch der AS Monaco und RB Leipzig Interesse bekundeten, dem Offensivspiel der Wölfe neuen Esprit verleihen. Die Verletzungsprobleme, die dem mit einem Nagel im Schienbein aufwartenden Ntep nachgesagt wurden und die wohl auch die Ablösesumme etwas reduzierten, sollen der Vergangenheit angehören.

Wolfsburger Wintertransfers seit 2008: Die Comunio-Bilanzen von de Bruyne und Co.
Mehr oder weniger erfolgreiche Winterwechsler des VfL Wolfsburg: Andre Schürrle und Kevin de Bruyne

Mit Yunus Malli brachte Wolfsburg bereits den zweiten Transfer dieser Winterpause zum Abschluss. Wir haben uns angeschaut, ob sich der Kauf von Winterneuzugängen des VfL in der Vergangenheit bei Comunio gelohnt hat.

weiterlesen...

Guido Burgstaller, FC Schalke 04, Sturm, Einstiegsmarktwert: noch offen
Der frischste Frischling der Bundesliga heißt Guido Burgstaller und ist ab sofort für den FC Schalke 04 aktiv. Die Knappen, die auch an Marktwertgewinner Holger Badstuber interessiert sein sollen, kauften den 27-Jährigen für 1,5 Millionen Euro aus seinem im Sommer endenden Vertrag beim befreundeten 1. FC Nürnberg heraus. Für den „Club“ erzielte der österreichische Stürmer in der laufenden Saison 14 Treffer in 16 Partien, was ihn zum besten Schützen der 2. Bundesliga und zum stärksten Comduo-Spieler (127 Punkte) macht.

Insgesamt stehen 43 Scorerpunkte in 63 Pflichtspielen seit Januar 2015 zu Buche. Als neunmaliger Nationalspieler und nach einem halbjährigen Intermezzo bei Cardiff City in der Saison 2014/15 kann Burgstaller zudem bereits internationale Erfahrung vorweisen. Bei Comunio ist Burgstaller, dessen Medizincheck am Montag auf sich warten ließ, noch nicht gelistet. Er dürfte am Mittwoch auf den ersten Transfermärkten zu finden sein und dann schätzungsweise 2-3 Millionen kosten.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

3 Kommentare
  1. Gustavo Woltmann

    10. Januar 2017

    Ich bin echt gespannt auf Ntep. Wenn der wirklich so gut ist, könnten die Wölfe ja mal ein Schnäppchen gelandet haben.

Hinterlasse einen Kommentar zu Gustavo Woltmann Click here to cancel reply.


*