Sind Pep und Badstuber (r.) bald wieder vereint?

Foto: © picture alliance / Avanti-Fotografie
Der Abschied auf Zeit von Holger Badstuber beim FC Bayern scheint beschlossene Sache – nun bestätigt sein Ex-Coach das Interesse am Innenverteidiger und will in den nächsten Tagen entscheiden, ob Manchester City Badstuber holen wird. Bei Borussia Mönchengladbach ist der neue Trainer derweil mit dem Kader zufrieden und der BVB will angeblichen einen Russen verpflichten.

Eine mehr als durchwachsene Hinrunde und einen Trainerwechsel hat es in Gladbach gegeben. Daher ging man eigentlich davon aus, dass die Fohlen den einen oder anderen Transfer in der Winterpause tätigen werden. Vom FC Sevilla kam Timothee Kolodziejczak für 7,5 Millionen an den Niederrhein.

Wenn es nach dem neuen Coach Dieter Hecking geht, war es das auch mit den Neuzugängen. “Ich bin wie Max Eberl kein Freund von Wintertransfers und ich bin mit dem Kader absolut einverstanden. Ich habe kein Problem damit, so die gesamte Rückrunde zu bestreiten – auch wenn Max die Augen sicher immer offenhält”, sagte Hecking in der Sport Bild.

Angeblich waren die Fohlen zuletzt an Stevan Jovetic von Inter Mailand und Davie Selke von RB Leipzig interessiert. Während Jevetic wohl aber nach Sevilla geht, plant man bei den Bullen fest mit Selke und möchte diesen daher nicht abgeben.

Werder holt Linksverteidiger – aber erst im Sommer

Abgegeben werden könnte hingegen Thanos Petsos von Werder Bremen. Wie die Kreiszeitung Syke spekuliert, könnter der Sommerneuzugang der Grün-Weißen zu Hannover 96 wechseln, weil er bei Werder nicht wie erhofft zu Zug kommt.

Fix hingegen ist nach Informationen der Bild der Transfer von Ludwig Augustinsson an die Weser. So zahlt Bremen für den schwedischen Linksverteidiger vom FC Kopenhagen angeblich drei Millionen, allerdings kommt der 22-Jährige erst im kommenden Sommer zu Werder, wo er einen Vertrag bis 2021 unterschrieben haben soll.

Wolfsburger Wintertransfers seit 2008: Die Comunio-Bilanzen von de Bruyne und Co.
Mehr oder weniger erfolgreiche Winterwechsler des VfL Wolfsburg: Andre Schürrle und Kevin de Bruyne

Mit Yunus Malli brachte Wolfsburg bereits den zweiten Transfer dieser Winterpause zum Abschluss. Wir haben uns angeschaut, ob sich der Kauf von Winterneuzugängen des VfL in der Vergangenheit bei Comunio gelohnt hat.

weiterlesen...

Ein ehemaliger Bremer könnte hingegen die Bundesliga verlassen. Angeblich steht Aaron Hunt auf der Einkaufliste von Besiktas. Die Türken sollen den HSV auch bereits schon kontaktiert haben und eine Leihe mit Kaufoption anstreben.

Auch bei Borussia Dortmund beschäftigt man sich mit der einen oder anderen Personalie. Dass auch China das Interesse an Adrian Ramos gigantisch ist wie die Ablösesummen dort zuletzt, ist jetzt nichts Neues. Der Kolumbianer könnte den BVB also Ende Januar noch verlassen, daher schaut sich Michael Zorc auf dem Markt nach einem geeigneten Nachfolger um.

Ein Russe als Ramos-Nachfolger? 

Dabei soll Dortmund Fedor Smolov von FK Krasnodar im Visier haben, das bestätigt zumindest dessen Beraten gegenüber russischen Medien. “Dortmund verfolgt die Situation von Fedor Smolov ganz genau.” Einige Wochen zuvor hatte German Tkachenko erklärt: “Es gibt ein Team, das ich nicht nennen möchte. Für dieses wäre er bereit, Krasnodar im Winter zu verlassen.”

Angeblich zehn Millionen Euro soll der 26-jährige Stürmer kosten, der in der aktuellen Spielzeit in zwölf Partien schon zehn Treffer erzielt hat.

Gerüchteküche: Fehlt Horn bis in den April?
Horn fehlt seit November wegen einer Knie-OP

Möglich, dass der FC-Keeper länger ausfällt als gedacht. Außerdem gibt's News aus Hamburg und eine Dementi in Sachen Seferovic aus Frankfurt. Beim FC Bayern ist Badstuber fast weg und Lewy schlackern die Ohren.

weiterlesen...

 

Von Dortmund kommen wir nun nach München zum FC Bayern. Dort scheint der Abschied von Holger Badstuber bereits beschlossene Sache. Allerdings ist dieser wohl nur vorübergehend. Badstuber sieht in München derzeit keine Chance auf Einsatzzeit und möchte daher liebend gerne ausgeliehen werden. Dafür wird er FC Bayern seinen im Sommer auslaufenden Vertrag wohl verlängern.

Nun bestätigte mit Pep Guardiola sein Ex-Trainer sein Interesse am Innenverteidiger. “Ich kenne Holger sehr gut, er ist ein fantastischer Spieler, ein fantastischer Mensch. Aber er ist Spieler von Bayern München. Erst müssen wir mit ihnen sprechen. Wir haben uns noch nicht festgelegt, aber wir werden in den zehn Tagen Spielpause entscheiden, was das Beste für uns ist”, so der Trainer von Manchester City am Samstag nach dem FA-Cup-Spiel seiner Citizens.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

über Florian Schimak

Alle Artikel von Florian Schimak »

Keine Kommentare

Dein Kommentar

*