Bundesliga

Während die Bundesliga aufgrund der EM-Qualifikation pausiert, bleiben die Marktwerte bei Comunio in Bewegung. Wir haben fünf Spieler mit aufsteigender Formkurve herausgesucht.

Sebastian Langkamp, Hertha BSC, Abwehr, 720.000
Bereits vor dem 26. Spieltag verwiesen wir auf den sehr günstigen Kader von Hertha BSC und die damit einhergehenden Möglichkeiten für Comunio-Manager. Innenverteidiger Sebastian Langkamp, der bereits zuvor durch ein vielversprechendes Preis-Punkte-Verhältnis auffiel, erhöhte sein  Potenzial im Freitagsspiel beim Hamburger SV nun erneut. Nach seinem Siegtreffer in der 84. Minute hat der 27-Jährige 25 Punkte in den letzten vier Partien vorzuweisen. Es ist deshalb davon auszugehen, dass sich der Marktwert des Abwehrspielers mindestens verdoppeln wird. Mit Paderborn und Hannover warten außerdem machbare Gegner auf Langkamp und die Berliner.

Salif Sané, Hannover 96, Mittelfeld, 2.440.000
In der Hinrunde lange außen vor und sogar zur zweiten Mannschaft verbannt, ist Salif Sané im Jahr 2015 fester Bestandteil der Stammelf von Hannover 96. Besonders bemerkenswert dabei: Obwohl die Niedersachsen in der Rückrunde noch kein Spiel gewinnen konnten, punktete der Senegalese zuverlässig. In seinen sieben benoteten Auftritten zuletzt sammelte er 26 Punkte. Was soll erst passieren, wenn wieder Siege hinzukommen? Insgesamt hat der defensive Mittelfeldspieler in dieser Saison 4 Punkte im Durchschnitt vorzuweisen. Einziger Anlass zur Vorsicht: Sané sammelte in den letzten fünf Spielen vier Gelbe Karten und wird nach der nächsten Verwarnung ein Spiel aussetzen müssen.

Schalkes Auf und Ab: Welche Spieler lohnen sich bei Comunio?
Maximilian Meyer wird für Kevin-Prince Boateng eingewechselt.

Im Kampf um die Champions League zeigt Schalke momentan keine konstanten Leistungen. Welcher Spieler lohnt sich also aus Comunio-Sicht, und von wem sollte man lieber die Finger lassen?

weiterlesen...

Jakub Blaszczykowski, Borussia Dortmund, Mittelfeld, 3.400.000
Borussia Dortmund hat in dieser Spielzeit viele Trade-Minen zu bieten. Wer aktuell ein BVB-Schnäppchen landen möchte, hat es beim Blick auf den überteuerten Kader nicht leicht. Ein bezahlbarer Spieler und gleichzeitig aufstrebender Spieler ist jedoch Jakub Blaszczykowski. Der Pole scheint nach langer Verletzungspause endlich wieder Fahrt aufzunehmen und erhielt in Hannover erstmals in dieser Saison das Startelf-Mandat auf der rechten Außenbahn. Resultat: 4 Comunio-Punkte. Bei seinem ersten Auftritt von Beginn an ließ sich der 29-Jährige auch von seinem Ballverlust vor dem 1:1 nicht aus dem Konzept bringen und leitete mit einem engagierten Antritt den Treffer von Shinji Kagawa ein. Da nach der Länderspielpause weitere gute Noten zu erwarten sind, dürfte sein Marktwert weiter ansteigen.

Jefferson Farfán, Schalke 04, Sturm, 2.840.000
Das Schalker Pendant zu Blaszczykowski heißt Jefferson Farfán. Der Peruaner ist ebenfalls ein schneller Mann für die rechte Außenbahn und hat wie der Dortmunder eine lange Reha-Phase hinter sich. Im Topspiel am Samstag gegen Leverkusen feierte er nun sein Comeback, bei dem er eine gute Viertelstunde zum Einsatz kam. Nach seinem Knorpelschaden dürfte der Peruaner von Coach di Matteo langsam aufgebaut werden. Sein Marktwert wird dennoch weiter nach oben gehen. Comunio-Manager können deshalb bei einer Verpflichtung zum aktuellen Preis mindestens mit einem vernünftigen finanziellen Ertrag rechnen.

Julian Brandt, Bayer Leverkusen, Sturm, 2.070.000
Zum Abschluss der vergangenen Saison in höchsten Tönen gelobt, schien Julian Brandt in dieser Spielzeit etwas zu stagnieren. Nicht ungewöhnlich natürlich für einen  19-Jährigen. In den letzten Spielen zeigte die Formkurve des schnellen Außenstürmers nun wieder deutlich nach oben. Auch im Spitzenspiel auf Schalke agierte Brandt äußerst umtriebig und fuhr 6 Comunio-Punkte ein. In den letzten drei Partien steht nun ein Punkteschnitt von 4 Zählern zu Buche. Macht der Youngster gegen den Hamburger SV und Mainz 05 auf diesem Niveau weiter, dürfte er, ob als Joker oder von Anfang an, weitere gute Noten einfahren. Für rund 2 Millionen ist der U19-Europameister deshalb durchaus eine lohnende Investition und kann als Verstärkung für den Saisonendspurt in Erwägung gezogen werden.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Ziel Champions League: Wer geht in die Königsklasse?
Alemannia Waldalgesheim - Bayer Leverkusen

Der Kampf um die Qualifikation zur Champions League ist in vollem Gange. Wie stehen die Chancen der Teams, wenn Comunios Statisitken zur Betrachtung herangezogen werden?

weiterlesen...

1 Kommentar

Dein Kommentar

*