In der Bundesliga zurück, bei Comunio gefragt: Alfred Finnbogason vom FC Augsburg

Foto: © picture alliance / Carmen Jaspersen

Das vermeintliche Interesse aus der Bundesliga katapultiert Mikel Merino unter die Tops. Mit dabei sind auch ein treffsicherer Rückkehrer des FC Augsburg und der erste Toptransfer des Winters.

Riechedly Bazoer, VfL Wolfsburg, 6.100.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 52,5 %
Riechedly Bazoer ist der lebende Beweis, dass man sich Neuzugänge bei Comunio unbedingt sichern sollte. Der Niederländer, der vor einer Woche für zwölf Millionen Euro zum VfL Wolfsburg wechselte, legte seitdem eine Marktwertsteigerung von 52,5 Prozent hin und hat mit einem Plus von 2,1 Millionen den höchsten absoluten Wert vorzuweisen. 6,1 Millionen sind nun allerdings ein stolzer Preis für den weitestgehend unbekannten Mittelfeldspieler der von Ajax Amsterdam kam. Marc-Oliver Robbers hat den 20-jährigen Defensivakteur in seiner Vorstellung der ersten Neuzugänge genauer unter Lupe genommen.

Christian Clemens, 1. FSV Mainz 05, 2.370.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 52,9 %
Auch Christian Clemens wechselte kürzlich den Arbeitgeber. Er verließ den 1. FSV Mainz 05, dem er sich im Winter 2015 angeschlossen hatte, und schlug seine Zelte in seiner Heimatstadt beim 1. FC Köln auf. Der 25-Jährige passt als lokalkundiger Allrounder bestens in Anforderungsprofil von Manager Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger. Möglicherweise wird er nach seiner Sehnenverletzung aber noch Zeit benötigen, um sein voller Potenzial zu entfalten. Clemens stand in der letzten Woche sogar an der Spitze der Marktwert-Charts.

Choupo-Moting nicht zum Afrika Cup: Wer stürmt zum Auftakt für Schalke?
Nicht zum Afrika Cup: Choupo-Motuing mit seinen Kollegen vom FC Schalke 04

Schalkes Choupo-Moting tritt wohl aus der kamerunischen Nationalmannschaft zurück und steht Schalke damit zur Verfügung. Bei Comunio könnte es dadurch zu einigen Verschiebungen kommen. Die Analyse.

weiterlesen...

Aymen Barkok, Eintracht Frankfurt, 2.850.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 59,2 %
Aymen Barkok war in der 52. Kalenderwoche ebenfalls unter den Marktwertgewinnern zu finden, mehr noch: Der 18-Jährige, der in fünf Bundesligapartien für Eintracht Frankfurt bereits zwei Treffer erzielte, ist sogar der Topeinkauf des Monats. Seine relative Steigerung im Dezember betrug mehr als ordentliche 350 Prozent. In den vergangenen sieben Tagen ging es um insgesamt 59,2 Prozent nach oben. Das Ende der Fahnenstange scheint nun jedoch erreicht. Mehr als 3 Millionen ist der blutjunge Shootingstar noch nicht wert.

Mikel Merino, Borussia Dortmund, 1.330.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 64,2 %
Mikel Merino fällt da schon eher in die Kategorie „lohnende Investition“. Wechselt der bei Borussia Dortmund selten berücksichtigte Defensivallrounder innerhalb der Bundesliga, dürfte sein aktueller Marktwert von 1,33 Millionen mindestens die 2-Millionen-Grenze überschreiten. Ein leihweiser Transfer zu einem deutschen Verein ist nicht unwahrscheinlich. Der BVB möchte nämlich in Zukunft gern auf den Spanier setzen und ist deshalb an einer Weiterbeschäftigung im deutschen Sprachraum interessiert. Der erste Interessent soll mit dem 1. FC Köln bereits gefunden sein.

Fünf Kaufempfehlungen für den kleinen Geldbeutel
Neu in der Bundesliga und beim Online-Manager Comunio: Baris Atik von der TSG Hoffenheim

Wenig Risiko gepaart mit Potenzial, das ist die Maxime bei den günstigen Kaufempfehlungen. Wir haben fünf Spieler herausgesucht, bei denen sich ein paar investierte Hunderttausend schnell bezahlt machen könnten.

weiterlesen...

Alfred Finnbogason, FC Augsburg, 1.590.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 76,7 %
An der Spitze unserer Hitliste befindet steht eine echte Überraschung. Alfred Finnbogason, der in letzten Rückrunde mit sieben Toren und 55 Punkten glänzte, wirkte nach der Europameisterschaft nicht so richtig frisch und zog sich alsbald eine Schambeinentzündung zu, die ihn ab dem 7. Spieltag zum Zuschauen verdammte. Nun scheint der Isländer wieder da zu sein und möchte am 9. Januar mit dem FC Augsburg ins Trainingslager reisen. Der 27-Jährige steigerte seinen Mindestpreis zuletzt um 76,7 % und ist mit 1,59 Millionen immer noch verhältnismäßig günstig zu haben.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

1 Kommentar

Dein Kommentar

*