Marco Reus und Manuel Neuer gehören zu Comunios teuersten Spielern

Foto: © picture alliance/augenklick/GES
Sind die Teuersten gleich die Besten? Oft ja, manchmal aber auch nicht. Von Neuer bis Modeste: Comunioblog stellt die teuerste Elf bei Comunio vor – mit all ihren positiven und negativen Überraschungen.

Stand der Marktwerte: 28.11.2016

Tor:

Manuel Neuer (FC Bayern München): 1.760.000

Manuel Neuer und Comunio ist eine NeverEnding Story. Aufgrund seines Namens und seines Status als Deutschlands Nummer eins wird der Bayern-Keeper immer zu den teuersten Torhütern im Managerspiel gehören – aber nie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Dazu bekommt Neuer zu wenige Schüsse aufs Tor. Nach Punkten ist er Mittelmaß (38)!

Abwehr:

Mats Hummels (FC Bayern München): 5.390.000

Von der Bayern-Krise ist Mats Hummels nicht betroffen. In jedem seiner elf Einsätze sammelte der Neuzugang aus Dortmund Comunio-Punkte, insgesamt steht er mit 53 Zählern auf Platz zwei des Verteidiger-Rankings. Am vergangenen Samstag erzielte er gegen Leverkusen sein erstes Saisontor – ein enorm wichtiges. Marktwert gerechtfertigt.

Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund): 5.040.000

Kurios: Der zweitteuerste Abwehrmann hat seit dem 5. Spieltag nicht mehr positiv gepunktet. Raphael Guerreiro (30) war eine der Erscheinungen des Septembers, agierte im BVB-Mittelfeld auf höchstem technischen und spielerischen Niveau, doch zwei Verletzungen warfen ihn weit zurück. Jetzt muss sich der Europameister wieder herankämpfen.

Sokratis (Borussia Dortmund): 4.820.000

Astrein läuft die Saison für Guerreiros Teamkollegen Sokratis (54). Nach Mats Hummels’ Abgang hat der Grieche den Status des Abwehrchefs übernommen, aktuell präsentiert er sich stärker denn je. Hervorragendes Stellungsspiel, effektive Grätschen, im Zweikampf kaum zu besiegen: Sokratis bringt fast alles mit, was ein Innenverteidiger verkörpern soll.

Abwehrspieler der letzten fünf Spieltage: Schalke und Hoffenheim dominieren
Aktuell in Bestform: Naldo vom FC Schalke 04

Abwehrspieler können bei Comunio das Zünglein an der Waage darstellen. Comunioblog hat analysiert, welche Verteidiger momentan die Liga rocken. Mit dabei: fünf Spieler von Schalke und Hoffenheim.

weiterlesen...

Mittelfeld:

Marco Reus (Borussia Dortmund): 8.140.000

Null Punkte! Ohne einen einzigen Zähler eingefahren zu haben, ist Marco Reus Comunios teuerster Mittelfeldspieler. Das leere Punktekonto liegt natürlich daran, dass Reus erst am Samstag seine ersten Saisonminuten sammelte. Ist er fit, garantiert der Offensivmann gute Zahlen: Sechsmal in Folge hat Reus die 100-Punkte-Marke geknackt. Jetzt muss er in erster Linie gesund bleiben.

Emil Forsberg (RB Leipzig): 7.660.000

Im Managerspiel ist Emil Forsberg einer wie Franck Ribery - nur in fit. Fünfmal hat der Schwede in dieser Saison bereits zweistellig gepunktet, mit insgesamt 85 Zählern ist er Comunios zweitbester Spieler. Forsberg ist einer der Erfolgsgaranten des Tabellenführers und als Teil der Leipziger Offensive unverzichtbar.

Franck Ribery (FC Bayern München): 7.490.000

Wäre er nicht ständig verletzt, hätte Franck Ribery wohl eine ähnliche Punktzahl auf der Habenseite wie Emil Forsberg. 48 Punkte in sechs bewerteten Einsätzen klingen hervorragend, aber sechs bewertete Einsätze bei zwölf Spieltagen sind zu wenig. Ribéry ist ein Fall für Pro Player mit großem Budget, andere brauchen ein hervorragendes Timing.

Serge Gnabry (Werder Bremen): 6.950.000

Der Neu-Nationalspieler hat längst nachgewiesen, dass seine starke Olympia-Runde keine Eintagsfliege war. Fünf Tore und eine Vorlage (63 Punkte)! Mit Werder Bremen hat sich Serge Gnabry nicht gerade den ruhigsten Verein ausgesucht, doch auch unter schwierigen Bedingungen setzt der Youngster seine Entwicklung eindrucksvoll fort.

Die Top-Elf des 12. Spieltags: Eine Handvoll Tabellenführer
11_slider

Tabellenführerstatus rechtfertigt: Fünf Leipziger stehen in der Top-Elf des 12. Spieltags! Nach Bayern sucht man vergeblich, doch ein Hamburger und ein Bremer geben sich nach dem Derby die Ehre.

weiterlesen...

Sturm:

Robert Lewandowski (FC Bayern München): 10.250.000

Eine fürchterliche Statistik – Robert Lewandowski betreffend – haben wir in unseren Comstats zum 12. Spieltag diskutiert. In sieben seiner letzten acht Einsätze kam der absolute Star der Liga nicht über die Durchschnittsnote (61 Punkte) heraus! Nicht viel zu sehen vom Robert Lewandowski der Vorsaison. Nur sein Marktwert hat sich gehalten.

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): 10.110.000

Inzwischen führt Pierre-Emerick Aubameyang die Torschützenliste an, bei Comunio ist er (noch) die Nummer zwei. 13 Treffer – davon sechs in den letzten drei Spielen – und 85 Comunio-Punkte lassen jedoch wenig Raum für Wünsche. Diese Big Gun ist geladen.

Anthony Modeste (1. FC Köln): 8.450.000

Das Phänomen der Saison, der erste mit über 100 Punkten, der Erfolgsgarant des 1. FC Köln: Anthony Modeste überragt derzeit alle anderen Spieler. Dem HSV schenkte er drei ein, Freiburg und Ingolstadt zwei. Punkte in jedem Spiel, 104 insgesamt! Wir sind gespannt, wie lange sich Modeste noch an der Comunio-Spitze halten kann.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

über Daniel Junker

Alle Artikel von Daniel Junker »

1 Kommentar
  1. Daniel

    29. November 2016

    Wobei man dazu sagen muss das ein Lewandowski sehr oft sehr schlecht bewertet wird.
    Er hält und verteilt im Spiel sehr viele Anspiele/Bälle und schafft Räume und Pässe für seine Mitspieler. Wenn er kein Tor macht, wird er schlecht bewertet. Anders als zB Rafael… Ich weiß nicht woran es liegt bei euch, aber oftmals ist es ein zweierlei Maß in der Bewertung in welchem Verein der Spieler spielt.

Dein Kommentar

*