Bayer 04 Leverkusen bezwingt Borussia Dortmund

Foto: © picture alliance / dpa
Borussia Dortmund kann nur extrem: Nach mehreren Kantersiegen wurde der BVB von Bayer Leverkusen entschlüsselt. Das Spitzenspiel zwischen Bayern und Köln hielt auch bei Comunio, was es versprach. Die Tops und Flops!

Top: Bayern-Verfolger-Besieger

Mit so einem Topspiel hatten nach den letzten Wochen wenige gerechnet: Das inkonstante Leverkusen schlägt das furiose Dortmund! Chicharito und Mehmedi zogen dem BVB den Stecker, im Mittelfeld ragte Hakan Calhanoglu endlich wieder heraus (10 Punkte). Auch die Abwehrkette Bender-Tah-Toprak-Henrichs, ab der 2. Halbzeit mit Wendell, sahnte durch die Bank mindestens 6 Punkte ab.

Die BVB-Niederlage bringt einen neuen Bayern-Jäger Nummer eins hervor: Hertha BSC! Durch den vierten Saisonsieg rücken Vedad Ibisevic & Co. auf den zweiten Tabellenplatz vor. Vorlagengeber Valentin Stocker spielt dieser Tage so gut wie selten im Berliner Dress. Weitere 6 Punkte auf das Comunio-Konto des Schweizers.

“Blick in den Kraich- und Breisgau lohnt”, titelten wir vor drei Tagen bei unseren Kaufempfehlungen. Hoffenheim und Freiburg bestätigten unsere Eindrücke: Kerem Demirbay und Sandro Wagner schossen die TSG, Vincenzo Grifo den SC zum Sieg. Für Freiburg sammelten Youngster Philipp und Routinier Frantz je 8 Comunio-Zähler.

Pure Erleichterung herrschte nach dem ersten Schalker Saisonsieg. 4:0 gegen Mönchengladbach, 73 Comunio-Punkte für Breel Embolo und seine Teamkollegen! Damit hat S04 seine bisherige Ausbeute mehr als vervierfacht. Ein starkes Match lieferten auch Sead Kolasinac (8) und Eric-Maxim Choupo-Moting (13) auf der linken Seite ab.

Die Top-Elf des 6. Spieltags: Drei Doppelpacker und Neuers Nachfolger
11_slider

Vedad Ibisevic setzt seinen Lauf fort: Der Bosnier ist einer von drei Doppelpackern in der Top-Elf des 6. Spieltags! Die BVB-Bezwinger aus Leverkusen sind doppelt vertreten.

weiterlesen...

Auch nach dem 6. Spieltag bleiben Bayern München und der 1. FC Köln unbesiegt. Unentschieden im Spitzenspiel! Modeste konterte Kimmich, Bayerns Rotations-Außenverteidiger Rafinha und Bernat fuhren 8 bzw. 6 Zähler ein. 103 Comunio-Punkte (58:45) sind das Zeugnis einer hochklassigen Partie. Auch Leipzig bleibt nach dem 2:1-Sieg über Augsburg ungeschlagen. 12 Punkte für Forsberg, 11 für Poulsen, 10 für Sabitzer.

Abschließend wie immer die unscheinbaren Tops der Woche: Freiburgs Caglar Söyüncü ist wieder im Punktehamster-Modus (6 Punkte), Jerome Gondorf war der Lichtblick im “Lilien”-Mittelfeld (8 Punkte), in Hamburg darf Pierre-Michel Lasogga wieder ran (6 Punkte) und Bremens Theodor Gebre Selassie hat seine Minuspunkte aus den ersten Spielen abgebaut (6 Punkte).

Flop: Doppelte Borussia

108, 105, 71, -4! Dieser Leistungseinbruch kam ohne Ansage. Borussia Dortmund ging in Leverkusen baden. Der Offensive gelang wenig, die Defensive machte zwei Angebote. Rode und Pulisic konnten ihre Rotations-Chance nicht nutzen und sogar die zuletzt so starken Castro, Guerreiro und Weigl fuhren Minuspunkte ein.

Noch weniger Ehre machte sich die andere Borussia. Die “Fohlen” wurden in der zweiten Halbzeit abgeschossen, kassierten drei Gegentore binnen sieben Minuten und mussten in der Schlussphase das 0:4 schlucken. Dennoch erhielt nur einer die Note 5: Abwehrmann Andreas Christensen, der sich bei Embolos zweitem Treffer düpieren ließ.

Comunio-Highlights der Woche: Die "große Enttäuschung" oder Kießling reloaded
Gonzalo Castro von Borussia Dortmund

Wieder kein Gonzalo Castro! Joachim Löw nominiert den Dortmunder erneut nicht - zur "großen Enttäuschung" von Thomas Tuchel. Die Comunio-Woche.

weiterlesen...

Fünfte Niederlage in Folge, schon wieder zwei Gegentore: Aktuell gibt es wenig, das dem FC Ingolstadt Hoffnung machen könnte. Elfmeterschütze Moritz Hartmann fuhr zum fünften Mal in dieser Saison Minuspunkte ein und wurde ausgewechselt, bevor der FCI seinen ersten Strafstoß bekam. Auch Almog Cohen wurde mit der Note 5 abgestraft.

Nach einem starken Saisonstart kassierte Eintracht Frankfurt am Samstag die zweite Niederlage. Das Spiel in Freiburg war der schlechteste Auftritt des Kovac-Teams seit vielen Monaten. Besonders enttäuschend sind die 4 Minuspunkte für den sonst so starken David Abraham, dem in der Anfangsphase ein spielentscheidender Fehler unterlief.

Neuer Trainer, gleiches Bild: Auch unter Markus Gisdol verliert der HSV weiter. Fünfte Niederlage in Folge! Erneut zeigten sich die Rothosen bemüht, waren gut im Spiel, ließen sich jedoch in den wichtigen Momenten den Schneid abkaufen. Minuspunkte für Ekdal, Sakai und den eingewechselten Halilovic. Der Weg aus dem Keller wird steinig.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

über Daniel Junker

Alle Artikel von Daniel Junker »

Keine Kommentare

Dein Kommentar

*