Danny Latza nach seinem Hattrick gegen den HSV

Foto: © dpa
28 Punkte beträgt der Comunio-Rekord, der seit mehr als 14 Jahren hält. Am Samstag musste Bart Goor kurz zittern. Das Ostduell verlief erstaunlich eindeutig. Die Comunio-Tops und Flops des Spieltags!

Top: Bayern- und Goor-Jäger

Zurück an der Tabellenspitze! Nun, wenigstens für eine Nacht. RB Leipzig ließ sich durch den Rückschlag in Ingolstadt nicht beirren und beherrschte Hertha BSC im eigenen Stadion. 2:0-Sieg durch Tore von Werner und Orban, der starke Forsberg (10 Comunio-Punkte) bereitete zum neunten Mal ein Tor vor. Leipzig ist für das Spitzenspiel in München gerüstet.

Weniger überzeugend war der Auftritt der Bayern in Darmstadt, doch der Schuss des Wochenendes kam von einem Spieler im FCB-Dress: Douglas Costa hämmerte aus 30 Metern drauf, der Ball senkte sich von der Unterkante der Latte ins Tor. Die Szene des Wochenendes bringt dem Brasilianer 10 Comunio-Punkte ein – und hält die Bayern auf Platz eins.

Nach der Hamburger Führung befürchteten viele Mainz-Anhänger das Schlimmste, doch der FSV kam zurück – in Person von Danny Latza! Der Rückkehrer wammste dreimal aus der Distanz drauf und drehte das Spiel alleine. Hattrick und Bestnote für einen Mittelfeldspieler bedeuten 24 Punkte. Nur ein Treffer hat zu Bart Goors Rekord gefehlt…

Normalerweise taucht der VfL Wolfsburg unter den Flops des Spieltags auf, doch eine geschlossene Mannschaftsleistung führte in dieser Woche zum ersten Sieg seit dem 10. Spieltag. Positive Bewertung für alle elf Spieler! Bruma (11) vollendete eine Ecke von Draxler (4) zum immens wichtigen Dreier.

Die Top-Elf des 15. Spieltags: Ganz ohne Bayern und BVB!
11_slider

Neue Verhältnisse in der Bundesliga. Weder Bayern noch Dortmund gehören zu den dominanten Mannschaften des 15. Spieltags. In der Top-Elf findet sich ein bunter Mix - angeführt von einem furiosen Mainzer.

weiterlesen...

Erst Leipzig geschlagen, jetzt in Leverkusen gewonnen! Der FC Ingolstadt ist die Mannschaft der Stunde. Maik Walpurgis hat ein System installiert, das funktioniert – und die Mannschaft arbeitet geschlossen mit. Morales (12) und Cohen (10) erzielten die Tore, Rechtsverteidiger Hadergjonaj (6) und Angreifer Lezcano (6) erwischten ebenfalls einen Sahnetag.

Abschließend die unscheinbaren Tops der Woche: Hoffenheims Benjamin Hübner (6) war wieder einmal ein Fels in der Defensive, Freiburgs Manuel Gulde (6) festigte seinen Stammplatz in der Innenverteidigung, Abdul Rahman Baba (8) bereitete Schalkes Ausgleich vor und Kölns Abwehrmann Frederik Sörensen (6) ließ eine Durststrecke endgültig hinter sich.

Flop: Zu viel gewollt

Das Duell im Osten, Platz zwei gegen Platz drei: In Berlin wollten viele dem Emporkömmling aus Leipzig die Grenzen aufzeigen. Stattdessen stieß Hertha BSC an seine Grenzen. Stark umgebaut, gelang der Offensive um Ibisevic (-4) und Schieber (-4) gar nichts, während die Defensive um Lustenberger (-6) und Hegeler (-2) zu viel zuließ. Ein Spiel zum Vergessen.

Marco Reus’ Höhenflug endete auf eine ungewöhnliche und zugleich bittere Art und Weise. Keine erneute Verletzung, doch das Kalenderjahr 2016 ist für den furiosen Flügelspieler gelaufen. Reus flog gegen Hoffenheim mit Gelb-Rot vom Platz und fuhr fünf Minuspunkte ein.

Schnell verkaufen! Das sind die Comunio-Verlierer des 15. Spieltags
Hoffenheims Andrej Kramaric hat seinen Stammplatz verloren

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren, Verletzungen: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen - von Kramaric bis Reus.

weiterlesen...

Letzte Woche noch knapp gewonnen, setzte sich die Gladbacher Krise in Augsburg fort. Enttäuschend präsentierte sich vor allem die Offensive: Kaum Torchancen gegen stabile Fuggerstädter, Hazard (-2) und Hahn (-2) suchen weiter nach ihrer Form und zu allem Übel musste Raffael verletzt ausgewechselt werden. Der Wurm geht nicht raus.

Auch Eintracht Frankfurt verlor mit 0:1, hatte jedoch eine Riesenchance zum Ausgleich. Der eingewechselte Alex Meier trat zum Elfmeter an – und schoss den Ball über das Tor. Genau wie sein Sturmkollege Hrgota fuhr Meier zwei Minuspunkte ein.

Eine handfeste Krise bahnt sich in Leverkusen an. Nun geht auch noch das Heimspiel gegen Ingolstadt verloren! Charles Aranguiz (-7) flog mit Gelb-Rot vom Platz, Danny da Costa (-4) konnte sich in der Außenverteidigung überhaupt nicht empfehlen. Im Sturm bleibt die Ladehemmung von Chicharito (-2) das große Problem. Überwintern im Tabellen-Mittelfeld!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

über Daniel Junker

Alle Artikel von Daniel Junker »

1 Kommentar

Dein Kommentar

*