11_slider

Auch aus den Jahrgängen 1992 aufwärts lässt sich eine hervorragende Mannschaft bauen. Vom Torwarttalent über Österreichs Sportler des Jahres bis zu einem heiß umworbenen Schalker: Wir präsentieren die beste U23-Elf der Hinrunde!

Tor:

Timo Horn (1. FC Köln): 72 Punkte

Nach starken 128 Comunio-Punkten in der letzten Saison befindet sich Timo Horn auf einem noch besseren Kurs. Mehr als 4 Punkte fährt Kölns Keeper pro Spiel ein – nur Ron-Robert Zieler konnte noch mehr Zählbares erbeuten. Von seinem ersten Bundesliga-Spiel vor eineinhalb Jahren an war Horn ein klasse Rückhalt. Eine Zukunft im Nationalteam ist mehr als denkbar.

Abwehr:

Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen): 54 Punkte

Einen bemerkenswerten Aufstieg legte der erst 19-jährige Jonathan Tah seit seinem Wechsel vom Hamburger SV zu Bayer 04 Leverkusen hin. Der Innenverteidiger verpasste keine Bundesliga-Minute der laufenden Saison und steigerte sich kontinuierlich. Unser Comunio-Player to watch aus den Reihen der Werkself.

David Alaba (FC Bayern München): 52 Punkte

Ja, David Alaba ist tatsächlich erst 23 Jahre alt – schier unglaublich, wenn man bedenkt, was er schon alles erreicht hat: Meisterschaften, Pokalgewinne, Champions-League-Sieg 2013, Österreichs Sportler des Jahres und noch mehr. Trotz einer mehrwöchigen Pause ab Ende November darf der Linksverteidiger in dieser Liste nicht fehlen.

Jannik Vestergaard (SV Werder Bremen): 52 Punkte

Der Chef der Bremer Abwehr ist eine der wenigen Konstanten des SV Werder. Zwei Tore hat Jannik Vestergaard in der Hinrunde erzielt, 3,25 Comunio-Punkte sammelt er im Schnitt. Anthony Ujah ist Vestergaards einziger Teamkollege, der im Managerspiel noch besser abschneidet.

Mit Vollgas in die Comunio-Rückrunde: Fünf Gewinner der Vorbereitung
Die Gewinner der Vorbereitung: Leon Goretzka und Co.

Die Comunio-Punkte der Hinrunde sind Schnee von gestern, die Spieler der Bundesligisten dürfen sich neu beweisen. Wir haben fünf Akteure herausgesucht, die in den Wintertrainingslagern überzeugten.

weiterlesen...

Mittelfeld:

Yunus Malli (1. FSV Mainz 05): 96 Punkte

Nach einer sensationellen Hinrunde wird Yunus Malli von Borussia Dortmund umworben. Kein Wunder: Achtmal konnte sich der Mainzer Spielmacher bereits in die Torschützenliste eintragen; im Offensivspiel des FSV ist er unverzichtbar geworden. Malli schaffte im Herbst den Durchbruch und gilt als einer der Aufsteiger der Saison.

Kingsley Coman (FC Bayern München): 62 Punkte

Ein starker Transfer für den Rekordmeister! Als Talent geführt, konnte Kingsley Coman dem FC Bayern München sofort weiterhelfen. Der Vertreter von Franck Ribéry überzeugt mit seiner Schnelligkeit, Technik und Präzision. 6,2 Comunio-Punkte sammelt Coman durchschnittlich pro Einsatz. Hervorragender Wert!

Julian Weigl (Borussia Dortmund): 62 Punkte

Für seine Comunio-Ausbeute benötigte Julian Weigl einige Einsätze mehr; dennoch hätte sich Dortmunds Neuzugang sein erstes halbes Bundesliga-Jahr kaum schöner vorstellen können. In der Vorbereitung überzeugte der 20-Jährige so sehr, dass BVB-Trainer Thomas Tuchel gar nicht anders konnte, als ihn in die Stammelf zu integrieren, was vollauf gelang.

Marc Stendera (Eintracht Frankfurt): 52 Punkte

Selbst in schwächeren Spielen der Eintracht gehört Marc Stendera fast immer zu denjenigen, deren Leistung man kaum ankreiden kann. Aus seiner starken Hinrunde ragt der 10. Spieltag heraus, an dem der Mittelfeldmann Hannover 96 mit zwei Toren geradezu im Alleingang niederrang. Frankfurts wichtigster Spieler der letzten Monate.

Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach): 50 Punkte

Ein wenig haben wir es geahnt: Mahmoud Dahoud ist in dieser Saison der Durchbruch gelungen. Nach dem Abgang von Lucien Favre setzte Gladbachs neuer Trainer Andre Schubert vom ersten Spiel an auf den 20-Jährigen – mit Erfolg! Dahoud überzeugt mit einer glänzenden Übersicht und Technik aus der Mittelfeldzentrale heraus. Ein Sahnespieler.

Sonntags-Schnäppchen bei Comunio: Fünf heiße Eisen vor dem Rückrundenstart
Christian Clemens vom 1. FSV Mainz 05

Ein Rückkehrer des 1. FSV Mainz 05, ein Stammspieler des FC Augsburg und zwei Spieler für unter 500.000: Das sind die Sonntags-Schnäppchen bei Comunio!

weiterlesen...

Sturm:

Yoshinori Muto (1. FSV Mainz 05): 63 Punkte

Gemeinsam mit seinem kongenialen Kollegen Yunus Malli sorgt Yoshinori Muto für einigen Wirbel in der Bundesliga. Sieben Tore erzielte der Japaner in der Hinrunde selbst, vier weitere bereitete er vor. Ein spielstarker Angreifer, der wenig Anlaufzeit benötigte – und noch viel Luft nach oben hat.

Leroy Sané (FC Schalke 04): 58 Punkte

Kaum ein Spieler ist so flink und agil wie der dribbelstarke Leroy Sané, dessen Potenzial bis zur Weltspitze reicht. Vor kurzem ist der Flügelstürmer, der an acht Saisontoren des FC Schalke 04 beteiligt war, 20 Jahre alt geworden, und schon steht er im Fokus großer Klubs wie Real Madrid, Barcelona und Manchester City. Schöner wäre es, wenn uns Sané noch eine Weile in der Bundesliga erhalten bliebe.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

über Daniel Junker

Alle Artikel von Daniel Junker »

1 Kommentar

Dein Kommentar

*