Borussia Dortmund - FC Augsburg 1:1

Foto: © picture alliance/ nordphoto/ Rauch

Borussia Dortmund stellt zwei Flops der Woche. Was haben sich die beiden zu Schulden kommen lassen? Hinzu kommen drei zentrale Figuren vom FC Ingolstadt, dem FC Augsburg und Eintracht Frankfurt.

Verletzte, gesperrte und beim Afrika Cup aktive Spieler wurden außen vor gelassen.

David Abraham, Eintracht Frankfurt, 2.720.000, Abwehr, Verlust gegenüber Vorwoche: 13,7 %
David Abraham spielte die besten ersten 16 Spieltage seiner Comunio-Karriere. Klar, dass sich der Marktwert des Argentiniers seinen guten Leistungen anpasste. Nach einem Zwischenhoch von über 4 Millionen vor etwa einem Monat ging es allerdings sukzessive bergab mit dem Innenverteidiger von Eintracht Frankfurt, bevor sich der Preis wieder knapp über der 3-Millionen-Grenze stabilisierte. In der letzten Woche dann der erneute Einbruch: Der Marktwertverlust von 13,7 Prozent innerhalb einer Woche hängt wohl vor allem mit der schwächeren Ausbeute vor der Winterpause zusammen. Zum anderen ist natürlich nicht gesichert, dass Abraham seinen Punkteschnitt von 3,56 halten kann.

Pascal Groß, FC Ingolstadt, 2.320.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 14,1 %
In der letzten Saison war Pascal Groß mit 127 Punkten der Comunio-Kracher des FC Ingolstadt. In dieser Spielzeit sind es bisher nur 38 Zähler. Der Marktwertverlust in dieser Woche ist vor allem auf den zwischenzeitlich unverhältnismäßig hohen Preis von 2,7 Millionen zurückzuführen. Der Abfall von 14,1 Prozent auf 2,32 Millionen macht bei einem Spieler mit 2,38 Punkten pro Spiel durchaus Sinn – zumal vom FC Ingolstadt auch in der Rückrunde keine Wunderdinge zu erwarten sind.

Schürrle, Coman und Co.: Die Marktwertgewinner der Woche – KW 2
Bald nicht mehr Hand in Hand?: Kingsley Coman und Holger Badstuber vom FC Bayern München.

Die Marktwertgewinner Schürrle und Coman wittern bei ihren Klubs Morgenluft, während ein anderer Akteur innerhalb der Bundesliga wechseln könnte. An der Spitze steht ein Youngster aus Wolfsburg.

weiterlesen...

Daniel Baier, FC Augsburg, 2.900.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 15,7 %
Wie Groß ist auch Daniel Baier eine zentrale Figur im Spiel seiner Mannschaft. Der Sechser des FC Augsburg punktete bei Comunio in 16 Einsätzen 14 Mal – ein Topwert. Allerdings stehen auch siebenmal nur 2 Zähler im Portfolio des 32-Jährigen, was zu einer mittelmäßigen Gesamtausbeute von 56 Punkten führte. 3,5 Millionen waren den Comunio-Managern deshalb zu viel Geld, um weiterhin auf Baier zu setzen. Sein Mindestpreis fiel in der Folge um 15,7 Prozent auf 2,9 Millionen.

Comunioblog startet heute mit den Rückrundenvorschauen!

Sven Bender, Borussia Dortmund, 1.830.000, Abwehr, Verlust gegenüber Vorwoche: 17,2 %
Seit Dezember zeigte die Marktwertkurve von Sven Bender stetig nach oben. Grund: Der Dortmunder, dessen Zeit im Mittelfeld endgültig vorüber scheint, meldete sich am 15. Spieltag mit seinem Saisondebüt zurück und durfte auch in der darauffolgenden Partie 45 Minuten mitwirken. Mit Blick auf die Rückrunde hat Thomas Tuchel nun wieder mehrere Optionen für die Abwehrzentrale. Lässt der Trainer mit einer Viererkette spielen, dürften allerdings Platzhirsch Sokratis und der in dieser Spielzeit äußerst konstante Matthias Ginter die Nase vorn haben. Bender, der zudem bei Comunio nicht unbedingt als Punktmonster bekannt ist, würde dann in die Röhre schauen. Selbst die Investition der nach dem Verlust von 17,2 Prozent aufgerufenen 1,83 Millionen sollte man sich deshalb gut überlegen.

Von Punktehamstern zu Comunio-Graupen: Diese sieben Spieler sind fast nichts mehr wert
Leon Balogun im Zweikampf mit Florian Grillitsch

Letzte Saison noch Punktehamster, Comunio-Garanten Woche für Woche - und heute? Kaum Punkte, Marktwert unter einer Million. Plötzlicher Absturz! Wie wurden diese sieben Spieler zu Comunio-Graupen?

weiterlesen...

Marc Bartra, Borussia Dortmund, 1.980.000, Abwehr, Verlust gegenüber Vorwoche: 19,8 %
Entscheidet sich Dortmunds Übungsleiter für eine Dreierkette, im Auftaktmatch in Bremen nicht sonderlich wahrscheinlich, dürfte Bender momentan die Nase vor Marc Bartra haben. Der Sommer-Neuzugang vom FC Barcelona wirkte gegen Ende der Hinrunde nicht durchgängig konzentriert und musste bei Comunio am 15. und 16. Spieltag Minuspunkte hinnehmen. 4 Zähler in der Gesamtabrechnung sind ebenfalls keine Empfehlung, wobei unter anderem durch eine zwischenzeitliche Verletzungspause nur neun benotete Einsätze zusammenkamen. Dennoch ist der Verlust von fast einem Fünftel innerhalb von sieben Tagen nachzuvollziehen.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

Keine Kommentare

Dein Kommentar

*